Nicht gut Kirschenessen.

Vor vielen, vielen Jahren, das große Kind war noch sehr klein, erwarb ich einen Kirschbaum. Er war mir angepriesen worden als „Zwergkirschbaum“, dessen wunderbar süße Früchte besonders für Kinder gut erreichbar und damit eine große Freude wären. Der Baum, der damals noch ein Bäumchen war, wurde an prominenter Stelle direkt vor dem Haus platziert. In meiner Vorstellung sah ich das Kind glückselig lächelnd körbeweise in Schulterhöhe Kirschen ernten …
7 Jahre tat sich nichts. Das Kind wuchs, der Baum nicht. Mit 5 enganliegenden Zweigen blieb er schüchtern und schmal im Vorgarten stehen, verweigerte sich dem Höhen- UND Breitenwuchs, trug Blätter, keine Blüten und erst recht keine Kirschen. Vor drei oder 4 Jahren dann endlich 3 Blüten, keine Kirschen. Vorletztes Jahr 12 Blüten, 5 Kirschen. Letztes Jahr … 30 Blüten, 20 Kirschen. … Quantitativ geht es aufwärts.

1, 2, 3 Kirschen

Nur an Größe hat das Bäumchen kaum zugenommen. Es ähnelt dem Bild meiner Träume nicht im Ansatz, eher einer knapp 3 Meter hohen grünen Säule, die vollkommen deplatziert steht … und so werfe ich dem Beinahfast-Baum jedes Mal im Vorbeigehen einen seeeehr kritischen Blick zu und hoffe, er nimmt ihn sich zu Herzen. Wahrscheinlich spürt er den Hauch der Axt im Nacken, und hat sich daher dieses Jahr selbst übertroffen und einfach wunderschön geblüht, … und nun trägt er Kirschen, Kirschen, Kirschen, … bald 50 sind´s …
Das große Kind ist nun fast größer als der Baum und hat keinerlei Interesse an Obsternte, aber ICH könnte in Schulterhöhe schüsselchenweise ernten. … KÖNNTE. … Die Kirschen sind sauer wie Hecke … , so sauer, daß kein Vogel sie holen will. … Aber wenn man nah ran geht, so gaaaaanz nah, … sieht´s richtig schön aus 🙂

P1200901 (2)

Und hier noch ein paar Eindrücke aus meinem Juli-Garten. …

P1200843 (2)P1200846 (2)P1200863 (2)P1200889 (2)P1200892 (2)P1200895 (2)

2 Responses

  1. Anonymous

    Liebe Maria,
    habe dein Kirschen – Drama mit einem leichten schmunzeln aufgenommen .Wahrscheinlich hat das mittlerweile große Kind immer von süßen Kirschen geträumt .Aber die hängen nun mal – wie es ja auch
    besungen wird- immer in Nachbarsgarten .
    Du hast aber in deinem Garten eine Sauerkirsche und zwar eine Schattenmorelle stehen , die nicht nur in jungen Jahren einen falschen ,sprich zu schattigen Standort hatte und u.U. auch für deine Bodenverhältnisse auf der falschen Unterlage veredelt ist .Mittlerweile ist der Baum – zwar langsam aber stetig der Sonne entgegen gewachsen- und hat sich auch mit den ungünstigen Bodenverhältnissen abgefunden .
    In deinen noch jungen Jahren solltest du schnell an sonnigem Standort noch eine Süßkirsche pflanzen und du wirst spätestens in zwei drei Jahren die süßen Kirschen in deinem Garten vernaschen können.
    Mit charmantem Gruß aus dem Rheinland
    Walter

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s